4 individuelle DIY-Ideen für ein einzigartiges Fotobuch zum Muttertag

Pralinen, Blumen oder Wellness-Gutscheine – das sind die typischen Geschenkideen, die alljährlich zum Muttertag Hochkonjunktur haben. Falls du jedoch genug hast von den langweiligen 08/15-Präsenten und deiner Mama einmal etwas ganz Persönliches überreichen möchtest, solltest du dir unsere vier DIY-Ideen für ein individuelles Fotobuch zum Muttertag unbedingt anschauen.

Muttertag

Collect moments, not things – das Muttertags-Fotobuch

Was zählt im Leben, sind nicht die materiellen Dinge, sondern die zahlreichen schönen Erinnerungen. Die besonderen Momente mit unseren Liebsten sind diejenigen, an die man gerne immer wieder nostalgisch zurückdenkt. Und was kann es Schöneres geben, als an kalten Wintertagen bei einer gemütlichen Tasse Tee ein Fotoalbum aufzuschlagen und in Erinnerungen zu schwelgen?

Fotoalbum durchschauen
Fotoalben machen Vergangenes wieder lebendig.

Deshalb haben wir für dich einige kreative DIY-Ideen zum Muttertag zusammengestellt, die dich bei der Gestaltung eines individuellen Fotobuchs für deine Mama inspirieren sollen. Damit es nicht bei einem klassischen Jahresrückblick bleibt, kannst du dir im Vorfeld schon einmal Gedanken machen, welches spezielle Thema dein Fotobuch behandeln soll. Das ist eigentlich die halbe Miete, denn so kannst du die Fotos nach Plan auswählen, strukturieren und anordnen.

1. Auf Zeitreise mit der Timeline

Ein Zeitstrahl eignet sich besonders gut zur Darstellung verschiedenster Etappen im Leben. Hier kannst du alle bedeutenden Ereignisse – angefangen von deiner Geburt über die Einschulung bis hin zum erfolgreich bestandenen Examen – chronologisch sortieren und passende Fotos heraussuchen.

Was dabei besonders gut ankommt bei Mutti, sind nachgestellte Kinderfotos. Man nehme hierfür ein altes Bild von damals, suche sich ähnliche Klamotten heraus und posiere unbefangen. Spaßfaktor und Mamas Schmunzeln sind in jedem Fall garantiert!

Mehr retro geht wohl nicht! Eine ganz einfache Fotoidee und doch so genial:

View post on imgur.com

1988 vs. 2015 – Vier Geschwister früher und heute!

View post on imgur.com

Es gibt jedoch noch zahlreiche weitere Möglichkeiten, eine Timeline, an welcher man sich im wahrsten Sinne des Wortes entlanghangeln kann, zur Gestaltung eines Fotoalbums zu nutzen.

Fährst du beispielsweise schon seit Jahrzehnten im Sommer mit der ganzen Familie nach Italien ans Meer? Oder geht es jedes Jahr mit der ganzen Mannschaft nach Kitzbühel zum Skifahren? Getreu dem Motto „The same procedure as every year“ kannst du diese alljährlichen Urlaubsmomente einfangen und beispielsweise von Beginn an bis heute dokumentarisch anordnen.

Ein kleiner Tipp: Kurze Anekdoten oder Zitate am Rande eigen sich durchaus zur Auflockerung!

2. Alte Erinnerungen digitalisieren lassen

Ein individuelles Fotobuch zum Muttertag muss sich jedoch nicht immer nur um die Familie drehen, sondern darf auch ruhig den Star des Tages, deine Mama, in den Vordergrund stellen. Vielleicht findest du ja in einer dunklen Ecke auf dem Speicher eine verstaubte Kiste mit alten Fotos und Postkarten, vergilbten Briefen, abgerissenen Konzertkarten oder gesammelten Zeitungsartikeln?

Wenn ja, Jackpot! Diese Zeitzeugen aus vergangenen Tagen kannst du heute problemlos digitalisieren lassen oder ganz einfach abfotografieren und so im Handumdrehen in dein Fotobuch einbetten.

Altes Fotos fürs Fotoalbum verwenden
Damit alte Fotos nicht einfach in der Schublade verschwinden und jederzeit griffbereit sind, ist es besonders für die Beschenkte eine Freude, diese im Fotoalbum wiederzufinden.

3. Selbstgemacht ist doch immer noch am schönsten

Selbstgemalte Bilder und Basteleien der Enkelkinder sind für jede Mama und Oma immer etwas ganz Besonderes. In diesem Fall dürfen die kleinen Künstler ihrer Kreativität freien Lauf lassen und du kannst die Meisterwerke zum Schluss einscannen oder abfotografieren, damit sie auch im digitalen Fotobuch Platz finden. Das sorgt nicht nur für eine persönliche Note, sondern auch für Abwechslung! Umfassende Infos, wie man Kinderkunst am schönsten in einem Fotoalbum verewigt, findest du auch in unserem Magazin.

Selbstgemaltes Kinderbild
Selbstgemalte Bilder haben immer ihren ganz eigenen Charme und können problemlos eingescannt oder abfotografiert werden, um im Fotobuch Platz zu finden.

 

Gemalte Kinderhände
Gerade zum Muttertag sollten Kinder ihrer Kreativität einfach freien Lauf lassen.

4. Sprüche und Eyecatcher

Um das Fotobuch noch persönlicher zu gestalten, kannst du immer wieder zwischen den Bildern verschiedene Eyecatcher einstreuen. Wie bereits erwähnt, lassen sich kurze Anekdoten oder Zitate besonders gut bei speziellen Ereignissen, die vielleicht sogar unter einem bestimmten Motto standen, integrieren.

Es eignen sich jedoch auch passende Sprüche zum Muttertag, Lieblingsgedichte, Widmungen oder ausgesuchte Rezeptideen. Damit der Schuss aber nicht gehörig nach hinten losgeht, solltest du mit letzteren vorsichtig sein, denn nicht jede Mutti möchte an ihrem Ehrentag auch ans Kochen erinnert werden. Andere freuen sich jedoch sehr über neue Kochrezepte und kreative Schmankerl-Ideen. In diesem Fall heißt es also: Abwägen!

Fotobuch Gestaltung mit Snapfish
Bei einem Fotobuch zum Muttertag machen sich schöne Sprüche als Eyecatcher besonders gut. Klick einfach auf „Fotobuch Erstellen“ und lass deiner Spruch-Kreativität freien Lauf.

Hier haben wir noch ein paar Sprüche passend zum Muttertag für dich zusammengestellt, die du wunderbar ins Fotobuch mitaufnehmen kannst:

  • Mütter sind wie Knöpfe, sie halten alles zusammen.
  • Eine Mama kann vieles ersetzen. Aber niemand kann eine Mama ersetzen.
  • Für die Welt bist Du eine Mutter. Für Deine Familie bist Du die Welt.
  • Nicht nur am Muttertag wollen wir daran denken. Wir wollen Dir jeden Tag unsere Liebe schenken!
  • Kurz und bündig, ehrlich klar: Mutter, Du bist wunderbar!

Gestalte dein Fotobuch zum Muttertag

Egal, für welche der vorgestellten Ideen du dich auch entscheiden möchtest, es gibt so viele großartige DIY-Möglichkeiten, um ein individuelles Fotoalbum zum Muttertag zu gestallten. Noch mehr Tipps und Tricks, wie du in 7 Schritten dein eigenes Fotobuch kreieren kannst, findest du in unserem Blogartikel.

Also: Los geht’s! Erstelle dein persönliches Fotobuch und mach deiner Mama ein unvergessliches Geschenk.

Bilder: Bild 1: ©istock.com / Nelosa / czarny_bez / Rocky89, Bild 2: ©istock.com / BraunS, Bild 3: ©istock.com / catscandotcom, Bild 4: ©istock.com / Pannonia, Bild 5: ©istock.com / Mordolff, Bild 6: ©istock.com / Imgorthand / AshleyWiley

Schreib einen Kommentar

required