Tolle Idee zu Ostern: ein selbstgemachtes Daumenkino

„Drehe“ deinen eigenen kleinen Film – in Form eines selbstgemachten Daumenkinos. Wir zeigen dir, wie es geht und geben jede Menge Inspirationen, welche Story dein Daumenkino erzählen könnte – inklusive ganz besonderer Tipps zu Ostern. Werde selbst zum Produzenten, Regisseur und Kameramann gleichzeitig.

Daumenkino zu Ostern selber machen

Daumenkino: 250 Jahre Filmspaß

In einer Zeit vor den DVDs und Videokassetten, sogar vor den ersten Kinos, dienten die Daumenkinos als Zeitvertreib und Unterhaltung der Kinder. Das war bereits Mitte des 18. Jahrhunderts, also vor über 250 Jahren.

Um 1900 wurden Daumenkinos dann auch für den Filmdreh genutzt: Bevor man ganze Szenen produzierte, betrachtete man die Idee zunächst als Daumenkino. Weitere Bezeichnungen für dieses sind übrigens Flip-Buch (flip = umblättern, umdrehen) oder Kineograph.

Auch, wenn Daumenkinos heutzutage keine so große Bedeutung mehr zugeschrieben werden, hat doch jeder Spaß daran, es anzuschauen. Warum überraschst du deine Familie und Freunde nicht mit diesem selbst gezeichneten „Kurzfilm“? Wir zeigen dir, wie es geht.

Daumenkino selber machen
Ein Daumenkino kannst du ganz einfach selber machen. (© goingweird.de)

Anleitung für dein Daumenkino

Ein Daumenkino selbst zu machen, ist nicht schwer und besteht grundsätzlich nur aus den folgenden drei Schritten.

Schritt 1: Idee finden

Die vermutlich schwierigste Hürde ist, eine passende Idee zu finden, aber keine Sorge: unsere Inspirationen weiter unten helfen dir! Zeichnest du gerne? Dann werde selbst zum Künstler deines Daumenkinos. Als Alternative kannst du natürlich auch digital gestalten oder Vorlagen nutzen, oder einfach Fotos in Serienaufnahme mache.

Überlege dir zunächst, für wen und zu welchem Anlass das Daumenkino ist. Grundlegend solltest du beachten, dass deine Geschichte eine Veränderung oder Bewegung beinhaltet – je mehr du den Raum des Hintergrundes nutzt, desto spektakulärer wird dein Daumenkino.

Schritt 2: Motive erstellen

Nun kommt der zeitaufwändigste Part: Überlege dir, in welche Schritte du deine Bewegung einteilen willst – je kleiner die Veränderungen sind, desto fließender wird dein Ergebnis am Ende und desto länger dein Daumenkino. Achte aber darauf, dass die räumliche Veränderung der Bewegung gleichmäßig ist, sonst entstehen unschöne Sprünge.

Übertrage oder drucke deine Motive anschließend auf gleichgroße Zettel, die am besten aus etwas festerem Papier sind. Sie sollten nicht zu groß sein, um mit dem Daumen bequem blättern zu können – aus diesem Grund sollte für den Finger auch etwas Platz am Rand bleiben.

Daumenkino mit Gummis befestigen
Selbstgemacht Daumenkinos von Nike mit Gummis befestigt. (© goingweird.de)

Schritt 3: Zettel befestigen

Hast du deine Motivzettel fertig, müssen diese nur noch befestigt werden. Hierfür gibt es viele Möglichkeiten: mit Leim, Klammern, Tackernadeln, Nadel und Faden oder ganz einfach mit Gummis, wie Nike von goingweird.de es vormacht. Aus alten Visitenkarte zauberte sie kurzerhand zwei Daumenkinos – eines mit einem Ball, eines mit einem Stern. Hier geht’s zu ihrem Ergebnis.

Eine ganz andere Möglichkeit: Lass deine Fotos oder digitalen Motive als kleines Fotobuch bei Snapfish drucken. Dann wird dir dein Daumenkino ganz bequem nach Hause geliefert, die Qualität ist garantiert eindrucksvoller und der größte Vorteil: Du kannst gleich mehrere Exemplare bestellen.

Inspirationen für dein Daumenkino

Oft ist die Ideenfindung die größte Herausforderung – wir helfen dir und haben einige inspirierende Beispiele aus Instagram und YouTube zusammengetragen.

Daumenkino selbst gezeichnet

Ein selbst gezeichnetes Daumenkino ist vermutlich am zeitaufwändigsten und schwersten zu gestalten, denn die gleichmäßigen Abstände musst du per Augenmaß einhalten. Dafür ist diese Art der Umsetzung am persönlichsten.

Bist du digital fitter als per Hand, kannst du die Bilderserie beispielsweise auch via Photoshop, Illustrator oder sogar in Word umsetzen. Der Vorteil: gleichbleibende Elemente lassen sich leicht kopieren und einfacher in kleinen Schritten verändern.

#flipbook #Daumenkino #wednesday by #napabooks #jennirope

A post shared by sous-bois (@sousboisvienna) on

https://www.instagram.com/p/BRi40JWBACh/

Wenn du weder zeichnen willst, noch Lust auf eine digitale Umsetzung hast, kannst du dich am folgenden Beispiel orientieren und einfach einen Locher als Hilfsmittel verwenden. Für Profizeichner wiederrum zeigen wir dir darunter noch ein beeindruckendes Michael-Jackson-Beispiel.

https://www.instagram.com/p/BCh0bbNLsEr/

Ostertipp: Ostern naht, als persönliches Geschenk kannst du daher eine passende Story mit dem Osterhasen oder einem Küken zeichnen, aber auch dieses Beispiel der Auferstehungsgeschichte lässt sich dem Anlass entsprechend umsetzen.

Daumenkino aus Fotos

Mit der Serienaufnahme am Handy ist das Daumenkino heutzutage schnell erstellt. Eine tolle Idee hatte Ioana, die zum Muttertag ein Daumenkino mit ganz persönlicher Botschaft erstellt hat.

Auch witzige Gruppenfotos mit Freunden und Familie können schöne Erinnerungen und Geschenkideen sein. Reisefans können die Eindrücke aus ihrem Lieblingsland als Fotoserie festhalten.

Ostertipp: Mit Zetteln kannst du natürlich, wie Ioana es vormacht, „Frohe Ostern“ schreiben. Du kannst aber auch Familien- oder Kinderfotos als zeitloses Daumenkino für die Oma erstellen oder deinen Hund oder deine Katze in Szene setzen.

Besonders kreativ: Halte die Fortschritte beim Eier bemalen fest oder visualisiere den Ort, an dem das nächste Osternest versteckt ist – da wird das Daumenkino direkt zur Schnitzeljagd.

Daumenkino aus Vorlagen

Du hast nicht viel Zeit oder bist zeichnerisch wirklich nicht talentiert? Dann nutze eine Vorlage für dein Daumenkino – das Internet bietet Ideen wie zum Beispiel diese Geschichte von Elefant und Hase,  einer Katze, die in den Weltraum fliegt oder einer Fisch-Lovestory.

Vorlagen sind übrigens auch ideal geeignet, um sie abzupausen oder gemeinsam mit den Kindern auszumalen.

Frohes Daumenkino suchen

An die Stifte, fertig los! Wir wünschen dir viel Spaß beim „drehen“ deines eigenen Daumenkinos. Willst du auch deine Zeichnung direkt mehrfach als Daumenkino zu Ostern verschenken, scanne die Bilder einfach ein und lass ein Fotobuch bei uns drucken. Du suchst noch weitere Inspirationen zu Ostern? Wie wäre es mit einem selbstgemachten kreativen Kissen [wird verlinkt, wenn online] – tolle Osterideen inklusive.

Bilder:  © iStock/HannesEichinger; © going weird;

Schreib einen Kommentar

required